Nutzungsvertrag

                        Nutzungsvertrag für

                                                      Luftfahrzeuge
 
zwischen
 
                                   Segelflugschule Oerlinghaussen e.V.
 
                                   Robert Kronfeld Str. 11                             
                                   33813  Oerlinghausen
                                   Tel.:  05202 – 9969 –0 Fax : 05202-9969 99
 
                                   Nachstehend „Halter“  genannt
 
und
 
            Herr /Frau     :          
 
            Straße           :          
 
            Tel./Fax         :          
                                  
Nachstehend „Nutzer“ genannt,
 
wird nachfolgender Nutzungsvertrag für Luftfahrzeuge geschlossen
 
 
  1. Gegenstand des Vertrages
 

Die Segelflugschule Oerlinghausen e.V. stellt als Halter das unten genannte Luftfahrzeug (LFZ) zur Nutzung zur Verfügung:

 
 
  1.  Flugzeugmuster                :          
 
 
           Kennzeichen                      :          
 
 
 
 
Voraussetzung für die Nutzung
 
Der Nutzer wird außerordentliches Mitglied im Verein Segelflugschule Oerlinghausen e. V.
Jahresmitgliedschaft:  27,- €, pro Kalenderjahr.
 
  1. Flugzeugübernahme
 
Nutzungszeitraum:  vom:…………………bis:…………………………
 
Oder nach Belegung im Buchungskalender  oder nach mündlicher Absprache.
                       
Eine Unterververmietung ist untersagt. Hierfür haftet der Nutzer dem Halter gegenüber in voller Höhe uneingeschränkt.
 
Vor dem Flug muss der Nutzer die voraussichtliche Startzeit und den Rückkehrzeitpunkt angeben. Die Zeit der Rückgabe des LFZ ist verbindlich mit Rücksicht auf den darauf folgenden Nutzer. Im Falle einer Verzögerung ist die Segelflugschule Oerlinghausen rechtzeitig in Kenntnis zu setzen. Bei Nichtbeachtung werden die geplanten Nutzungsstunden zur Hälfte berechnet. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen beträgt die Mindestflugzeit bei ganztägiger Nutzung zwei Flugstunden pro Tag. Bei Nichterreichen dieser Mindestflugzeit wird die Differenz vom Halter mit der Hälfte der Nutzungsgebühren berechnet.
Zeitverschiebungen auf Grund unverschuldeter technischer Probleme, heben die Zahlungsverpflichtung bei ganztägiger Nutzung auf. Die Beweislast liegt beim Nutzer.
 
4.   Pflichten des Nutzers
 
Der Nutzer erklärt und versichert, dass er im Besitz der zur Führung des LFZ und zur Durchführung der Flüge erforderlichen Lizenz und Berechtigungen ist und dass diese während des Nutzungszeitraums Gültigkeit haben. Eine Kopie der Lizenz und des Medicals ist dem Halter zu übergeben.
 
Der Nutzer versichert ferner, dass er das LFZ fliegerisch und technisch beherrscht und dass bei der Nutzung des LFZ alle gesetzlichen und sonstigen geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Eine Überprüfung des Nutzers, insbesondere nach längeren Flugpausen, behält sich die Segelflugschule Oerlinghausen vor. Der Nutzer verpflichtet sich, das LFZ nur nach sorgfältiger Flugvorbereitung (einschließlich der Wetterberatung bei Überlandflügen) und entsprechend des Flughandbuches zu betreiben.
Der Nutzer überzeugt sich bei der Übernahme des LFZ von dessen flugklaren Zustand. Ist das LFZ vom Nutzer übernommen gilt es als flugklar.
Der Nutzer verpflichtet sich das LFZ nach Vertragsende, bzw. nach der Landung in EDLO in einwandfreiem Zustand und sauber an die Segelflugschule Oerlinghausen zu übergeben. Die Borddokumente sind ordentlich, leserlich und wahrheitsgetreu zu führen.
Der Nutzer ist verpflichtet, das ihm überlassene Flugzeug nach Beendigung des Fluges ordnungsgemäß zu sichern. Sturm- oder Wasserschäden, die durch unsachgemäße Sicherungsmaßnahmen des Nutzers nicht vom Versicherer reguliert werden, trägt derNutzer.
 
5.   Versicherung und Haftung
 
Das LFZ: Breezer 600 CL D – MYZE ist Kasko versichert mit einem bestehenden Selbstbehalt von 5.000,- €, die im Schadensfall zu Lasten des Nutzers gehen. Das Bruchrisiko wird bis auf den oben genannten Selbstbehalt von der Segelflugschule Oerlinghausen getragen, ausgeschlossen ist fahrlässiges Verhalten. Der Nutzer haftet darüber hinaus für sämtliche, der Segelflugschule Oerlinghausen entstehenden Schäden, soweit diese vom Nutzer fahrlässig, grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden. Weiterhin sind eine CSL Haftpflichtversicherung und eine Sitzplatzunfallversicherung abgeschlossen.
Eine Haftung der Segelflugschule Oerlinghausen über die bezeichneten Versicherungen, und im Versicherungsvertrag ersichtlichen Summen hinaus, wird ausgeschlossen.
Werden vom Nutzer Personen gegen oder ohne Entgelt befördert, haftet er diesen gegenüber allein für etwaige Schäden. Der Nutzer stellt die Segelflugschule Oerlinghausen gegenüber solchen Ansprüchen frei.
Der Nutzer verpflichtet sich, sofern er Personen befördern will, vor Antritt des Fluges einen Beförderungsvertrag abzuschließen. Er versichert, dass er zumindest die gesetzlich vorgeschriebenen Bedingungen (innerhalb der letzten 90 Tag min. 3 Starts und Landungen auf dem LFZ – typ) erfüllt und die Flugvorbereitung umfassend getätigt hat.
 
6.   Zahlungsbedingungen
 
Der Nutzer entrichtet an die Segelflugschule Oerlinghausen ein Nutzungsentgelt nach der gültigen Gebührenordnung. Die Segelflugschule behält sich Preisänderungen vor, welche sich aus veränderten Kraftstoff-Schmierstoff-, Wartungskosten ergeben, vor.
Die Abrechnung erfolgt nach den Aufzeichnungen im Bordbuch und nach dem Betriebsstundenzähler. Der Flugstundenpreis ist nach Beendigung des Fluges zur Zahlung fällig. Das Nutzungsentgelt für das LFZ beinhaltet die notwendigen Betriebsstoffe.
Vom Nutzer an anderen Flugplätzen bezahlten Betriebsstoffe sowie Kraftstoffe werden gegen Vorlage der Originalquittung in Höhe des verauslagten Betrages bis maximal zu den in EDLO jeweils am ersten Werktag des Abrechnungsmonats gültigen Betriebsstoffpreisen vergütet.
Die während der Nutzung anfallenden Lande- und Abstellgebühren (o.ä) sind vom Nutzer direkt an den Flugplatzunternehmer zu zahlen. An- und Abfluggebühren der DFS nach Landungen auf Verkehrsflughäfen und Eurokontrollgebühren werden von der Segelflugschule Oerlinghausen in Rechnung gestellt.
 
Im Nutzungsentgelt nicht enthalten sind Reparaturkosten, soweit sie auf Bedienfehler des Nutzers zurückzuführen sind und vom Kaskoversicherer nicht getragen werden, sowie alle sonstigen Kosten, die sich aus dem Einsatz des LFZ ergeben (z.B. Telefonkosten für Wetterberatung, Rücktransport, Reinigungsmittel usw.). Diese sind durch den Nutzer zu tragen.
 
Bei mehrmaliger Nutzung ist der vorliegende Vertrag so lange Gegenstand der Vereinbarung, bis die Segelflugschule Oerlinghausen einen anderen Vertrag vorlegt. Der Nutzer bestätigt durch seine Unterschrift, dass er sämtliche Bestimmungen und Vereinbarungen gelesen und verstanden hat. Nebenabreden bedürfen der Schriftform.
 
Der Erfüllungsort ist Oerlinghausen und als Gerichtstand wird Detmold vereinbart, ohne Rücksicht auf die Höhe des Streitwertes.
 
 
 
 
Oerlinghausen, den 
 
 
                                                                                                                                             
Segelflugschule Oerlinghausen             rechtsverbindliche Unterschrift d. Nutzers
Fliegen lernen am
Teutoburger Wald




Segelflugschule Oerlinghausen

Robert-Kronfeld-Str. 11

33813 Oerlinghausen

Tel.: 05202-9969-0

Fax.: 05202-9969-99